Museen

 

In unmittelbarer Nähe des Kyffhäusers bieten sich die nachfolgend aufgeführten Museen für einen Besuch an:
 

Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda

Königspfalz Tilleda GrubenhausDas Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda zeigt in anschaulicher Weise das Leben in einer mittelalterlichen Pfalz. Auf dem Gelände der Pfalz wurden mehrere Gebäude nach Erkenntnissen archäologischer Grabungen wieder aufgebaut. Weitere Einrichtungen wie z.B. eine mittelalterliche Baumaschine (mechanischer Mörtelmischer), ein Belagerungsgerät (Wandelturm) oder der Nachbau einer mittelalterlichen provisorischen Befestigung (Spanischer Reiter) ergänzen die Ausstellung.

Weitere Informationen zur Pfalz, den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen erhalten Sie hier (externer Link).





 

Panoramamuseum Bad Frankenhausen

PanoramamuseumDas Panoramamuseum Bad Frankenhausen wurde auf dem Schlachtberg oberhalb der Stadt erbaut. An dieser Stelle fand im Jahre 1525 die Entscheidungsschlacht im deutschen Bauernkrieg mit der vernichtenden Niederlage des Bauernheeres statt. Das Museum, eröffnet am 14.09.1989, zeigt das von Werner Tübke (30.07.1929 - 27.05.2004) im altmeisterlichen Stil geschaffene und zeitlose Monumentalbild “Frühbürgerliche Revolution in Deutschland”, das durch seine imposante Dimension (Öl auf Leinwand, 14x123 m), seine Einmaligkeit und seine künstlerische Qualität besticht. Weiterhin werden im Museum regelmäßig Sonderausstellungen präsentiert und verschiedene Kleinkunstveranstaltungen durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier (externer Link).



 

Regionalmuseum Bad Frankenhausen

Regionalmuseum Bad FrankenhausenDas Regionalmuseum in Bad Frankenhausen bietet eine Ausstellung zu den Themengebieten Regionalgeschichte, Geologie, Botanik/Ökologie und Ur- und Frühgeschichte. Ein weiterer Ausstellungsbereich befasst sich mit der Knopfherstellung, die seit der ersten Erwähnung eines Knopfmachers 1701 von wichtiger wirtschaftlicher Bedeutung für die Stadt Bad Frankenhausen war. Die Abteilung Kur- und Badewesen veranschaulicht die Entwicklung zur Kurstadt. In Sonderausstellungsräumen finden regelmäßig Ausstellungen zu wechselnden Themengebieten statt. Das Museum befindet sich im ehemaligen Stadtschloss der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt (1340-1918). Die Eröffnung als Heimatmuseum war am 03.05.1922. Seit dieser Zeit wurden die Ausstellungen um mehrere Themengebiete erweitert.

Weitere Informationen finden Sie hier (externer Link).


 

Heimatmuseum Kelbra

Heimatmuseum KelbraDas Heimatmuseum Kelbra befindet sich in der “Oberpfarre” oder “Alte Pfarre” in Kelbra. Das Gebäude wurde 1615 / 16 errichtet und diente als ehemaliges Wohnhaus des jeweiligen Kelbraer Pfarrers. Während das massive Erdgeschoss aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg stammt, wurden das Obergeschoss (Fachwerkbau) und das Krüppelwalmdach wahrscheinlich in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet. 1911 wurde das prächtige Renaissanceportal erneuert und 1995 das Dach neu eingedeckt. Bis 1997 wurde das Gebäude bewohnt und im Jahr 1998 grundlegend restauriert.
Das in der Oberpfarre Kelbra untergebrachte Heimatmuseum zeigt Exponate z. B. zur Geschichte der Knopfmacherindustrie in Kelbra, eine Mineraliensammlung aus der Kyffhäuserregion und Ausstellungsstücke zur Chronik der Kelbraer Feuerwehr. Sehenswert sind auch der Museumshof mit Schuppen aus Kyffhäusersandstein und der benachbarte Kirchplatz mit der 1000-jährigen Linde und der St. Georgi-Kirche.







Diese Seite weitersagen über
Facebook Twitter Google+ WhatsApp E-Mail
 

[Home] [Ausflugsziele] [Geologie] [Geschichte] [Flora & Fauna] [Fotogalerie] [Wetter] [Übersicht] [Links] [Kontakt] [Impressum]
kyffnet.de © H.Stolze