Bodenbild

 

Das Bodenbild am Kyffhäuser war zwischen 2001 und 2012 zu einer guten Tradition geworden: die Besucher des Kyffhäuserdenkmals hatten von der obersten Aussichtsplattform einen hervorragenden Blick auf Europas größtes Bodenbild, dass in regelmäßigen Abständen am Kyffhäuser-Nordrand auf einem 33,3 Hektar (ca. 46 Fußballfelder) großen Acker südlich der Landstraße L220 zwischen Kelbra und Tilleda angelegt wurde.
Die wechselnden Motive wurden durch verschiedene Materialien (gewöhnlich verschiedene Ansaaten, die ein im Jahresverlauf unterschiedliches Bild ergaben) realisiert.
Die Feldarbeiten führte Jürgen Niederhäuser (Agrarbetrieb Tilleda) mit Hilfe eines GPS-Systems durch.

Die nachfolgenden Fotos wurden - soweit nicht anders vermerkt - vom Tourismusverband Kyffhäuser bereitgestellt.

 

2012 “Märchenhafter Besuch am Kyffhäuser - Trifft Rotkäppchen Rotbart?”

Vor 200 Jahren erschien die Erstausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm. Aus diesem Anlaß wurde 2012 zwischen August und Mitte September ein Märchenquiz  auf dem abgeernteten Getreidefeld nördlich des Kyffhäusergebirges dargestellt. Sechs Felder mit Figuren oder Utensilien aus bekannten Märchen der Erstausgabe waren zu bewundern und zu erraten. 
In dieser Zeit drehte sich auch am Kyffhäuserdenkmal alles um das Thema Märchen. An den Märchensonntagen zwischen 19.08. und 02.09.2012 wurde den Besuchern am Denkmal viel zum Thema Märchen geboten.
Beim Märchenquiz rund um das Bodenbild gab es zudem viele Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen.
 

Zeitraum : Anfang August 2012 bis 16. September 2012
Materialien : Getreide, Erde, Abdeckvlies
Initiator: Kyffhäuser-Tourismusverband e.V.
Idee, Entwurf und Planung : fagus - FachGesellschaft für Umwelt- und Stadtplanung, Markkleeberg
 

''Märchenhafter Besuch am Kyffhäuser... '' - Das Bodenbild 2012
“Märchenhafter Besuch am Kyffhäuser...”


2010 “Henriette von Echter Nordhäuser - das größte Huhn der Welt”

Im Jahr 2010 präsentierte sich das Huhn Henriette - das aus den Echter Nordhäuser - Anzeigen und TV- Spots bekannte Motiv des pickenden Huhns mit dem charakteristischen Markensymbol auf dem Bodenbild unterhalb des Kyffhäuserdenkmals. Das für einen Weltrekordversuch angemeldete Huhn selbst belegte dabei eine Fläche von 73.000 Quadratmetern. Realisiert wurde das Bodenbild 2010 aus Roggen, Klatschmohn, Saatmohn, Gelbsenf, Inkarnatklee und Phacelia und wechselte im Laufe seines Bestehens bis zur Ernte im Ende August 2010 mehrfach seine Erscheinung.
 

Zeitraum : Mitte April bis 24.08.2010
Materialien : Roggen, Klatschmohn, Saatmohn, Gelbsenf, Inkarnatklee, Phacelia
Entwurf und Planung : fagus - FachGesellschaft für Umwelt- und Stadtplanung, Markkleeberg
zugehörige Sonderedition : ca. 160.000 Flaschen Echter Norhäuser Doppelkorn
Initiator : Nordhäuser Traditionsbrennerei

 

“Henriette von Echter Nordhäuser - das größte Huhn der Welt” im August 2010
“Henriette von Echter Nordhäuser - das größte Huhn der Welt”
(07.08.2010, Foto: H. Stolze)

2009 “Riesenschachspiel” (Das größte Schachbrett der Welt)

Das Bodenbild 2009 zeigte das größte bespielbare Schachbrett der Welt. Es wurde auf einem abgeernteten Getreidefeld realisiert. Das Spielfeld hatte eine Fläche von 400 x 400 m. Die zweidimensionalen Schachfiguren aus Abdeckvlies waren durchschnittlich 10 x 20 m groß. Die Farben der beweglichen Figuren waren weiß und rot.

Auf dem Bodenbild 2009 konnte beim täglichen Spiel per Internet gegen die Juniorenweltmeisterin Elisabeth Pähtz  (Spielfarbe rot) vollwertig Schach gespielt werden.
 

Zeitraum : 17. August bis 30. September  2009
Spielende : 29.09.2009 (Spielfarbe weiß gibt auf)
Materialien : Getreide, Erde, Abdeckvlies
Entwurf und Planung : fagus - FachGesellschaft für Umwelt- und Stadtplanung, Markkleeberg
Kooperationspartner : u.a. Antenne Thüringen, Markus- gemeinschaft Hauteroda, Thüringer Allgemeine

“Riesenschachspiel” vor dem ersten Zug (Foto: Heiko Kolbe)
“Riesenschachspiel” vor dem ersten Zug (17.08.09)
(Foto: Heiko Kolbe)


Das Riesenschachspiel war im Bezug auf das Besucherinteresse das bisher erfolgreichste Bodenbild am Kyffhäuser (Stand: September 2012).

 

2008 “Liebesgrüße in XXL”

Ende August 2008 wurde auf einem abgeernteten Rapsfeld eine Liebesbotschaft aus ca. 75m hohen und etwa 4 bis 5m breiten Buchstaben eingefräst. Die Botschaft enthielt den Schriftzug
                               “Maria ich liebe Dich Steve”
wobei die beiden Namen im Rahmen eines Gewinnspiels ermittelt wurden.
 

Zeitraum : 20.08.2008 bis Ende September 2008
Materialien : Raps, Erde
Entwurf und Planung : fagus - FachGesellschaft für Umwelt- und Stadtplanung, Markkleeberg
Ideengeber, Kooperationspartner, Sponsoren: radio SAW, Halloren, Makai Europe




 

"Liebesgrüße in XXL"  mit Kyffhäuserdenkmal im August 2008
"Liebesgrüße in XXL"  mit Kyffhäuserdenkmal
(30.08.2008; Foto: H.Stolze)

Bodenbilder vor 2008

Bodenbilder 2001 - 2006

Diese Seite weitersagen über
Facebook Twitter Google+ WhatsApp E-Mail
 

[Home] [Ausflugsziele] [Geologie] [Geschichte] [Flora & Fauna] [Fotogalerie] [Wetter] [Übersicht] [Links] [Kontakt] [Impressum]
kyffnet.de © H.Stolze